Archive for May, 2008

Morten Harket – Letter from Egypt

Morten Harket – Letter from Egypt

Nun will es also Frontmann MORTEN HARKET noch einmal Solo wissen (nach seinem ersten Album „Wild Seeds“ von 1995) und bringt seine introvertierte, nachdenkliche Songsammlung unter dem Namen „Letters from Egypt“ auf den Markt. Nach eigener Aussage wäre das zweite Solo-Album schon 1998 fällig gewesen, aber wie wir alle wissen, entdeckten die Nordlichter da ihren zweiten Frühling. Da kommt es den Songs natürlich sehr zu Gute, das ihnen eine gewisse zeitlose Atmosphäre zugrunde liegt und auf allzu moderne Studiospielereien fast komplett verzichtet wird.

The Banner – Frailty

The Banner – Frailty

Wer also neuen Stoff zur Kanalisierung seiner negativen Gedanken braucht, um nicht frohgelaunt dem nächsten Schlecker-Markt -mit einer Pump gun ausgestattet- einen Kurzbesuch abzustatten, ist mit „Frailty“ bestens bedient. Schöngeister lassen besser ihre Finger von diesem vertonten Clive Barker Roman.

Verse – Aggression

Verse – Aggression

Direkt in die Blütezeit des Hardcore katapultieren uns VERSE mit ihrem Bridge9-Debüt “Aggression” (die LP-Version wird aber weiterhin auf Rivalry erscheinen)… In eine Zeit als Hardcore noch conscious war und es von schwarzhaarigen Mitläufern noch kein Zeichen gab…stattdessen gab es Schweiß in den Jugendzentren und Shirts für schlappe zehn Märker (die auch heute noch halten). Und trotzdem schaffen es VERSE, nicht wie tausendmal gehört zu klingen.

Never Say Die Tour 2008 Ankündigung

Jason Mraz – We sing. We dance. We steal things.

Jason Mraz – We sing. We dance. We steal things.

„We sing. We dance. We steal things.” is the shape of Pop to come!