Meta

Artist: Defeater

Title: Empty Days & Sleepless Nights

Label: Bridge 9 / Soulfood

VÖ: Bereits erschienen

Written For: www.musik.terrorverlag.de

Musik

Defeater – Empty Days & Sleepless Nights

Defeater – Empty Days & Sleepless Nights


Willkommen zum dritten Akt des lyrisch-musikalischen Meisterwerks aus dem Hause DEFEATER! Eigentlich könnte man sogar sagen: Willkommen zum dritten und vierten Akt, denn das neue Album gibt sich musikalisch zweigeteilt (das Vinyl kommt dementsprechend als Doppeldecker). Führt die erste Hälfte „Empty Days“ das Hardcore-Konzept in die nächste Runde, beschließt das vier Songs umfassende „Sleepless Nights“ das Meisterwerk leise, bedächtig und meilenweit vom Hardcore-Konzept entfernt!

Zu Anfang wählen DEFEATER also den bekannt-verzweifelten Hardcore-Approach, geben sich aber musikalisch noch variabler und versteckt melodiös. Die Gitarren weben feine Klangteppiche unter den treibenden Gesang, die Drums treiben Sänger Derek Archambault zu neuen Glanztaten, die seiner durch und durch amerikanischen Storyline über Krieg, Liebe und Verlust den nötigen Ernst und Drive verleihen.
Mit dieser Klasse muss sich zurzeit jede Band messen lassen, die sich am ernsten Hardcore versucht und nicht zur Bollo-Blödel-Truppe verkommen möchte. Momentan gibt es keine andere Band, die dermaßen überzeugend herüberkommt, auch wenn (genretypisch) die Hater schon wieder zu viel Patriotismus und, oder Arroganz der Band wittern. Some things will never change…

Aber DEFEATER zeigen anschließend das sie sich ändern könnten und auch auf neuen musikalischen Wegen mehr als nur Bestehen würden! Auf der CD beginnt dieser Abschnitt leider erst nach einer unnötigen 10minütigen Pause, aber das Warten lohnt sich (falls der Skip-Schalter kaputt sein sollte…) unbedingt. Denn „But Breathing“ beginnt den Songreigen in allerbester Americana-Manier. Für alte Punk und Hardcore-Heroen kein Widerspruch, tummeln sich doch CHUCK RAGAN, TIM BARRY, GREG GRAFFIN oder BRIAN FALLON auf ihren Solo-Ausflügen gerne im rootsigen Country-Sound. Und auch hier macht Derek Archambault eine wunderbare Figur, dieser Mann kann singen! Verletzlich, warm und mit leicht zitterndem Timbre werden die privaten Texte zelebriert, dazu passend gesellen sich schöne Streicher-Arrangements und mit dem Besen geschlagene Rhythmen, die „Brother“ zu einem Höhepunkt des Schaffens einer jeden Band machen würde! Dies wiederum verdeutlicht aber auch welch guten Produzentenjob Gitarrist Jay Mass hier wieder einmal abgeliefert hat…
Dazu passt es denn auch, dass sich die CD in einem kleinen Büchlein befindet, in der sich die lesenswerten Lyrics von passenden Fotografien umrahmt befinden. Dennoch hätte der Umschlag ein wenig wertiger ausfallen dürfen und auch die schlechte Typo-Auflösung auf der Rückseite sollte heutzutage eigentlich nicht mehr durch die Endkontrolle fallen. Dennoch ein tolles Gesamtpaket, die jedem Downloader Schamesröte in das Gesicht treiben sollte!

DEFEATER machen mit “Empty Days & Sleepless Nights” wieder einmal klar, dass sie zu den festen Größen im Hardcore-Zirkus gehören, dabei aber nicht festgefahren, musikalisch vielseitig und durch und durch glaubwürdig sind. BRIDGE 9 darf sich glücklich schätzen, diese Ausnahme-Band betreuen zu dürfen. Man darf gespannt sein, ob und wie sich DEFEATER wieder zu Wort melden, denn die Durchschnittslebensdauer einer Band aus diesem Genre hat das Quintett eigentlich ja schon überschritten, aber in dieser Band steckt noch mehr, soviel ist sicher…

“Defeater – Brothers”
(Either JavaScript is not active or you are using an old version of Adobe Flash Player. Please install the newest Flash Player.)

Rating:

★★★★½

Deine Meinung:

Unerhört!Wenns denn sein mussSolide KostFast-KlassikerKlassiker
Loading ... Loading …
  • Share/Bookmark

Discussion

No comments for “Defeater – Empty Days & Sleepless Nights”

Post a comment

You must be logged in to post a comment.